Gründung

Die Firma MJL Technische Software wurde am 1.1.1994 als Gewerbebetrieb mit dem Gewerbe "Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik" gegründet. Seither konnten wir unzählige Projekte zur vollsten Zufriedenheit unserer Kunden durchführen.

Sommer 2005: Umgründung in die MJL Technische Software GmbH.
Dezember 2005: Anmeldung des Gewerbes "Überlassung von Arbeitskräften"

Firmenphilosophie

Produktion von eigenständigen bedarfsorientierten Softwarelösungen im technisch- wissenschaftlichen Bereich mit starker Problemorientierung.
Unsere Software muss die Wünsche des Kunden erfüllen:

  • Problemlösung
  • Rentabilität
  • Stabilität
  • Effektivität
  • Geschwindigkeit
Michael Leipold

Michael Leipold

Ich gründete die Firma 1994 mit dem Hauptaugenmerk auf die Technische Software im Bereich Finite Elemente Post-Processing.
Durch die Lösung vielfältiger Anfragen und Aufgabenstellungen ist es uns gelungen, ein sehr breit gestreutes Know-how aufzubauen, das wir wieder beim Erstellen unserer Programme einsetzen.
Mein Hauptanliegen ist es, unsere Kunden mit qualitativ hochwertiger Software zu beliefern, die im Einsatz entweder reale Einsparungen an Zeit und Ressourcen oder neue Möglichkeiten der Simulation bringt.

Praktische Erfahrung in folgenden Bereichen

Seit der Firmengründung wurden wir schon mit einer Vielzahl verschiedenster Aufgaben konfrontiert. Diese wurden mit den verschiedensten Programmiersprachen wie: C[++], Fortran, C, PLM, VB, VBA, C#, HTML, XML, ASP, SQL, JAVA, PHP und FLEX gelöst.
Aufgrund dieser Erfahrungen betrachten wir uns als kompetenter Partner in folgenden Bereichen:


  • Projektmanagement
  • Requirements Management
  • Rasche Programmierung von Prototypen zur Absicherung von Prozessen
  • Naturwissenschaftliche und technische Berechnungen
  • Iterative Verfahren
  • Astronomische Berechnungen
  • Numerische Lösung von Differentialgleichungen
  • Prozess und Funktionsvisualisierung
  • Technische Optimierungsverfahren
  • Oberflächendesign und Umsetzung
  • Maßgeschneiderte Office-Problemlösungen in Form von Komponentenprogrammierung in VB und VBA
  • Automatisierung von Office-Anwendungen
  • Compilerbau
  • Assembler
  • Implementierung und Entwicklung von Lösungen zu technischen Problemstellungen
  • Analyse und (grafische) Interpretation von FE-Daten
  • FE-Schnittstellen
  • Automatisierte Dokumentationstools
  • Entwicklung von Berechnungsverfahren
  • Aufbau von Filesystemen für die Datenhaltung
  • Speicherorganisation unter FORTRAN 77
  • Formattransformationen